Hingabe

1280px-Fire02

April 2015

„Weil Gott uns zuerst geliebt hat, antworten wir in Liebe und entscheiden uns in Freiheit Christus zu folgen.“ (K 10)

„Warum sind Sie ins Kloster gegangen?“ – So oder so ähnlich werden wir wiederholt gefragt. Vielleicht schwer erklärbar, aber die Antwort lautet kurz und prägnant: „Aus Liebe.“

Wer Gottes Ruf, ihm zu folgen, hört, ist vor eine Entscheidung gestellt. Die Einladung geht von Gott aus, unsere Reaktion, wie auch immer, ist Antwort hierauf.
Ob wir uns auf Gottes Ruf einlassen, uns mit unserer ganzen Person ihm anvertrauen, das ist unsere freie Entscheidung.
Doch nur, weil wir in Gott einem liebenden Du begegnet sind, können wir in Liebe antworten.
„Ernstlich Gott lieben wollen, heißt Feuer schlagen; Gottes heiligen Willen tun, heißt das Feuer unterhalten.“, sagt Theresia Gerhardinger.
(Theresia Gerhardinger # 2)

Die Entscheidung für ein Leben mit Gott hat Konsequenzen. In Liebe seinem Ruf zu folgen, bedeutet für uns, unser Leben auf Christus auszurichten; konkret heißt das zu lernen, mehr und mehr nach seinem Beispiel zu handeln, auf ihn in unserem Alltag zu hören und zu be-folgen, was wir als seine Weisung erkennen.

Um in dieser Weise Christi Sendung weiterzutragen, geben wir unser Leben in Gottes Hand und stellen uns ganz in seinen Dienst.
Diese Ganzhingabe meint, dass wir uns mit ganzem Herzen und mit all unserer Kraft für Gottes Sache stark machen und ganz darin aufgehen. „Die Liebe gibt mit Freuden alles – und wieder und täglich alles.“ (Theresia Gerhardinger # 1) Denn mit einem treuen Gott schließen wir den Bund der Treue, mit einem Gott, der uns bedingungslos liebt.

 

 

 

Bildrechte: 
Fire02“ von Fir0002 - Eigenes Werk. Lizenziert unter GFDL 1.2 über Wikimedia Commons.
Teilen